In ihrer heutigen Gestalt existiert die große Konzertmarimba erst seit Mitte der 1980er Jahre. Katarzyna Mycka, 1999 von der "Polish Percussive Arts Society" als "Botschafterin der polnischen Schlagzeugkunst" ausgezeichnet", fördert die Popularisierung der Marimba mit Nachdruck. Dazu gehören für sie das Engagement für Ausbildung des Nachwuchs und die Juryteilnahme bei internationalen Wettbewerben, insbesondere aber ihre bereits 2003 gegründete "Internationale Katarzyna Mycka Marimba Akademie" (IKMMA).

Konzert mit Marimbaphon - Katarzyna Myćka

Samstag, 18. November 2017, 16:00 Uhr
Welfenschloss, Rittersaal

Im Rahmen der Städtepartnerschaft 25 Jahre Chelmno präsentiert Katarzyna Mycka
„Marimba Zauber, eine Reise durch spannende Klangwelten“.
Die Kritik hat der international renommierten Marimba-Virtuosin und Kammermusikerin
Katarzyna Mycka den Beinamen "Die mit den Schlägeln tanzt" verliehen: "Höchste Geläufigkeit", "perfekte Anschlagstechnik" und eine "traumhafte rhythmische Präzision" seien charakteristisch für die Musikerin, die auf ihrer Konzertmarimba mit den 60 schmalen Holzplatten und Resonanzrohren aus Metall bis zu sechs Töne gleichzeitig zum Klingen bringt.
Dem relativ selten zu hörenden Solo-Instrument Marimba attestiert die Fachwelt unter den wirbelnden Schlägeln der Stuttgarterin mit polnischen Wurzeln "außergewöhnlichen Klangfarbenreichtum" und "eine faszinierend breite Palette musikalischer Wirkungen". Das Publikum begeistert auch die artistische Anmut und tänzerische Energie ihres Spiels.
Gespielt werden Werke von J.S. Bach, A. Ignatowichz, Ch. Hatzis, F. Chopin und
E. Sammut.
Eintrittskarten erhalten Sie im Vorverkauf bei der Buchhandlung Hella Winnemuth.
Eintrittspreise: Nichtmitglieder: 17,00 €, Mitglieder: 14,00 €
An der Abendkasse erhöhen sich die Eintrittspreise um 2,00 €

Zurück