Tagesfahrt nach Bonn: Ausstellung Gurlitt

Samstag, 03.02.2018
 

Am 3.Februar 2018 fährt der Mündener Kulturring zur Ausstellung:
„Bestandsaufnahme Gurlitt- Der NS-Kunstraub und die Folgen“ in der
Bundeskunsthalle Bonn.
Die in einem historischen Gesamtkontext eingebettete Präsentation basiert auf dem aktuellen Forschungsstand zum ‚Kunstfund Gurlitt‘. Die Ausstellung widmet sich vor allem jener Werke, die in enger Verbindung mit dem NS-Kunstraub stehen sowie den Schicksalen der Verfolgten, meist jüdische Künstler und Künstlerinnen, Sammler und Kunsthändler. Es werden rund 250 Werke gezeigt, von denen die meisten, NS-verfolgt, entzogen wurden oder deren Herkunft noch nicht geklärt werden konnte.

Am Nachmittag ist eine Stadtrundfahrt geplant.
Die Kosten betragen bei 50 Personen: ca. 35,00 €, bei 30 Personen: ca. 52,00 €
Abfahrt: 7:00 Uhr Bahnhof Hann. Münden
Rückkehr: ca. 20:00 Uhr Bahnhof Hann. Münden
Die Anmeldeliste liegt ab Anfang Januar in der Buchhandlung Hella Winnemuth aus.
Weitere Auskunft erteilt Elfie Berg, Telefon: 0151 20761803

 

Zurück